Zahnarzt Mundgesund Dr. Kratzenstein | 70182 Stuttgart
Zahnarzt Mundgesund Dr. Kratzenstein | 70182 Stuttgart

Vollkeramik, CAD/CAM und Cerec

Cerec-Sofortversorgung mit Kronen, Teilkronen und Inlays

Geschichte des Verfahrens:

Mit dem Cerec-Verfahren können Zähne mit hochwertiger zahnfarbener Keramik an einem einzigen Termin versorgt werden. Dieses Verfahren wurde 1985 an der Universität Zürich erfunden. Seit damals wurde die Technik stetig verbessert und die Nutzungsmöglichkeiten vervielfältigt. In vielen langjährigen wissenschaftlichen Untersuchungen konnte eine sehr hohe Qualität und eine lange Haltbarkeit der Cerec-Restaurationen festgestellt werden. Sie sind in jeder Hinsicht mit Goldrestaurationen vergleichbar, in vielen Bereichen bieten sie jedoch wichtige Vorteile. Die Cerec-Restaurationen sind zahnfarben und können so gestaltet werden, dass kein Unterschied zu den natürlichen Zähnen sichtbar ist. Desweiteren werden sie adhäsiv eingesetzt, dass heißt sie werden mit dem Zahn verklebt. Die Klebekraft ist sehr hoch, dadurch wird der betroffene Zahn stabilisiert. Ein weiterer Vorteil ist, dass die betroffenen Zähne nur in der Größe des vorhandenen Schadens beschliffen werden müssen.

Ablauf der Behandlung

Der betroffene Zahn oder die betroffenen Zähne werden für die Versorgung mit einer Krone, Teilkrone oder einem Inlay vorbereitet. Dies bedeutet, dass alte Füllungen oder Karies entfernt werden und der Zahn unter maximaler Erhaltung der natürlichen Zahnhartsubstanz beschliffen wird. Nachfolgend werden der beschliffene Zahn, die Nachbarzähne und der Gegenkiefer mit der Cerec-Laserkamera aufgenommen. Aus diesen Aufnahmen errechnet der Computer ein dreidimensionales Modell. Der Patient hat nun eine Behandlungspause von 30-45 min, während der die Restauration hergestellt wird. Direkt nach dieser Zeit kann die Restauration eingesetzt werden.

Auf dem oben erwähnten dreidimensionalen Modell wird die jeweilig erforderliche Restauration gestaltet. Dies geschieht mithilfe einer Datenbank von über 3000 verschiedenen natürlichen Zahnoberflächen. Durch das Cerec-Programm werden die Zahnoberflächen der gesunden Zähne des Patienten analysiert und eine passende Oberfläche kann für den defekten Zahn ausgewählt werden, dieses System wird Biogenerik genannt. Die ausgewählte Oberfläche wird nachfolgend an die individuelle Situation angepasst.

Ist die Restauration im Computer fertig gestaltet, wird sie von einer hochpräzisen Schleifmaschine aus einem farblich angepassten Keramikblock ausgeschliffen. Hierbei stehen verschiedene Materialtypen von Keramiken zur Verfügung, sodass je nach Situation und Bedürfnissen ausgewählt werden kann. Eine große Anzahl an Zahnfarben steht zur Auswahl. Für farblich anspruchsvolle Situationen stehen Mehrschichtfarbblöcke, unter anderem auch mit dreidimensional variierenden Farbverläufen für eine optimale Imitation der natürlichen Ästhetik zur Verfügung. Die fertig ausgeschliffene Restauration wird anschließend in einem Keramikofen mit einem Glanzbrand fertig gestellt.

Hiernach kann die Restauration direkt auf den betroffenen Zahn gebracht werden, hierzu werden moderne Klebeverfahren genutzt, die einen sehr starken Halt der Restauration auf dem Zahn gewährleisten.

Die meisten Fälle können auf diese Art in einer Sitzung mit einer Gesamtdauer von circa 1,5 bis 2 Stunden  behandelt werden, auch wenn mehrere Zähne zu versorgen sind.

Welche Behandlungen sind möglich?

Zähne mit Karies, Amalgam oder Kunststoff-Füllungen können bei einem Termin mit Cerec-Restaurationen versorgt werden. Zähne die eine Krone benötigen können ebenfalls bei einem Termin mit Cerec-Vollkeramikkronen versorgt werden. Eine Versorgung mit Cerec-Vollkeramikbrücken ist bereits ab zwei  Terminen möglich. Ästhetisch hochwertige provisorische Versorgungen können bereits am ersten Termin erstellt werden. Im Rahmen von aufwändigeren zahnärztlichen Behandlungen (Gesamt-Sanierungen, z. Bsp. mit Implantat-versorgungen) kann das Cerec-Verfahren an vielen Schritten eingesetzt werden und verkürzt somit die Behandlungszeit.

Vorteile des Cerec-Vefahrens

Die Vorteile des Cerec-Verfahrens sind vielfältig. Vielleicht am wichtigsten erscheinen eine lange Haltbarkeit und eine hohe Passgenauigkeit, beides ist schon lange Jahre durch solide wissenschaftliche Studien belegt.

Subjektiv für den Patienten ist die Zeitersparnis sehr wichtig, viele Behandlungen sind an einem einzigen Termin möglich. Somit wird auch nur einmal eine Betäubungsspritze benötigt. Ebenfalls der Verzicht auf die Abformung mit einem Abformlöffel und Abformmaterial sind als Vorteil für den Patient zu Sehen. Die Notwendigkeit ein Provisorium zu Tragen entfällt, dies hat nachgewiesenermaßen eine niedrigere Komplikationsrate hinsichtlich Zahnfleischentzündungen und Zahnnerventzündungen im Rahmen von Zahnersatzversorgungen zur Folge.

Zusammenfassung

Das Cerec-Verfahren ermöglicht eine Versorgung von geschädigten Zähnen mit Kronen, Teilkronen oder Inlays in einer Sitzung. Hierbei bietet das Verfahren zahlreiche Vorteile für den Patienten. Die Qualität und die Haltbarkeit der Cerec-Restaurationen werden  schon seit über 20 Jahren wissenschaftlich untersucht und sind als sehr gut einzustufen.

Kontakt

Zahnarztpraxis
Dr. Kratzenstein

Esslinger Str. 40
70182 Stuttgart

Telefon 0711 / 24 40 81
Fax 0711 / 24 86 85 80
info@zahnarzt-mundgesund.de

Rückruf-Service